Schlagwort: Digitale Souveränität

WALLIX Momentum 2022: Weniger ist mehr – insbesondere bei der Cybersecurity-Regulierung!

Woran krankt es eigentlich hierzulande bei der Cybersecurity? Eine Riesen-Baustelle: die zunehmende (Über)regulierung, mit der wir politisch konfrontiert werden. Und dabei geht es nicht nur um irgendwelche Gesetze, sondern vor allem um deren Überkomplexität, die letzten Endes die Cybersicherheit eher schwächt als stärkt. Eine wesentliche Ursache dieses Dilemmas ist die Verschränkung von rechtlichen Anforderungen, politischen […]

Neuer Beitrag in der kes 2/2022: Technologie-Souveränität durch europäische Gesetzgebung?

Kann der EU Chips Act wirklich dabei helfen, eine neue europäische Halbleitersouveränität herzustellen? In meinem Beitrag für die aktuelle Ausgabe der „kes“ analysiere ich das neue Gesetzgebungsvorhaben mit Blick auf die digitalpolitischen Ziele der EU. Link zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift: https://www.kes.info/aktuelles/kes/inhalt/ #kes #cybersecurity #eu #law #legal #denniskenjikipker

TÜV Nord Akademie Hamburg: Compliance für die Cloud Security

Heute bei der Fachtagung Informationssicherheit der TÜV Nord Akademie Hamburg: Welche rechtlichen Compliance-Anforderungen gelten für die Cloud Security? Am Freitag geht es weiter mit der aktuellen chinesischen Regulierung zur Digitalsouveränität und den Auswirkungen auf Deutschland und Europa! #cybersecurity #datenschutz #technology #cloud #china #hamburg #tüv #denniskenjikipker

Ukraine-Krieg: Für eine Neubewertung russischer Sicherheitssoftware

Liebe Bundesregierung, Juristerei allein bringt noch keine Security: „Sich auf eine No-Spy-Klausel im Bereich der Hard- und Softwarebeschaffung von ausländischen Anbietern zu verlassen, soweit diese in sicherheitssensiblen Bereichen eingesetzt wird, ist mehr als blauäugig“, kommentiert Kipker. Eine solche Linie lege „erhebliche Missstände“ mit Blick auf Technologiesouveränität sowie das Vertrauen von Regierung und Behörden in unsichere […]

Gastbeitrag in der aktuellen PinG: Datenschutz will nicht verbieten, sondern regulieren

Datenschutz will nicht verbieten, sondern regulieren: In der aktuellen Ausgabe der PinG erkläre ich für alle Datenschutzskeptiker, warum wir in der EU einen guten Datenschutz als Grundvoraussetzung technologischer Souveränität im internationalen Kontext benötigen.

Der Entwurf des neuen EU Chips Act: Ein Framework aus Förderung, Überwachung und europäischer Koordination

Meine Zusammenfassung und Einschätzung zum Entwurf des neuen EU Chips Act auf der Website von VDE Digital Security: Ein Maßnahmenpaket aus Verwaltungsakten für mehr europäische Hardwaresouveränität – kann das ausreichend sein?Link zum Beitrag: https://www.vde.com/topics-de/digital-security/aktuelles/cybersecurity-recht/chips-act-halbleiterentwicklung-in-der-eu

Datenschutz und Datensicherheit am HPI im Wintersemester 2021/2022

Das war der erste Tag am Hasso-Plattner-Institut Potsdam im Wintersemester 2021/2022, diesmal im Hybridformat mit der Veranstaltung „Datenschutz und Datensicherheit“. Heute ging es unter anderem um den Widerstreit Freiheit-Sicherheit, die digitalen Herausforderungen der Corona-Pandemie und die verfassungsrechtlichen Grundlagen des Datenschutzes.

Neu in Ausgabe 6/2021 der kes: Impulse aus Fernost – Datensouveränität in China

Heute erschienen in der „kes“ Ausgabe 6/2021: Impulse aus Fernost – Digitale Souveränität und Cybersicherheit in der Volksrepublik China – ein Überblick über den aktuellen Rechtsrahmen chinesischer Datensouveränität Link zur aktuellen Ausgabe der Zeitschrift: https://www.kes.info/aktuelles/kes/

Neuer Beitrag: „Unternehmerische IT-Compliance in China: Cybersecurity und Künstliche Intelligenz“

Was müssen deutsche und europäische Unternehmen beachten, wenn sie in die Volksrepublik China expandieren wollen? Darüber klärt mein neuer Beitrag „Unternehmerische IT-Compliance in China: Cybersecurity und Künstliche Intelligenz“ auf, der jüngst im Nomos-Tagungsband „Cybersecurity als Unternehmenleitungsaufgabe“ erschienen ist.

BMBF-Videobotschaft für mehr digitale Souveränität durch Datenschutz

Heute fand im Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) die Aufzeichnung meiner Videobotschaft für die Veranstaltungsreihe „Miteinander durch Innovation – Interaktive Technologien für Gesundheit und Lebensqualität“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) statt. Kernbotschaft zum Thema „Digitale Souveränität“ für das Forschungsvorhaben „UsableSecAtHome“: Wir machen Datenschutz greifbar, transparent und visuell, um auch die Motivation des Nutzers […]