Kategorie: Informationelle Selbstbestimmung

Die neue Ausgabe der Datenkolumne: Das TikTok-Verbot

Die Smartphone-App Tik Tok hat es in den vergangenen Wochen in die weltpolitischen Schlagzeilen geschafft. Grund waren angebliche Spionagevorwürfe. Unsere Experten gehen dem auf den Grund: https://www.weser-kurier.de/region/regionale-rundschau_artikel,-das-tik-tokverbot-_arid,1927911.html

Pressespiegel Digitalisierung: Juli 2020

EU-US-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ vom EuGH gekippt: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das EU-US-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ gekippt. Hintergrund war das durch den Datenschutzaktivisten und österreichischen Juristen Max Schrems eingeleitete Verfahren, der die Übermittlung der Daten durch Facebook Irland an den Mutterkonzern in den USA bemängelte, denn dort müsse der Konzern die Daten US-Behörden wie der NSA […]

Tiktok – eine Spionage-App? – Gastkommentar für „Der Standard“

Mein heutiger Gastbeitrag im „Standard“: Tiktok – eine Spionage-App? Der Streit um Tiktok sei ein Vehikel für den Konflikt zwischen den USA und China, so der Rechtswissenschaftler Dennis-Kenji Kipker im Gastkommentar. https://www.derstandard.at/story/2000119189542/tiktok-eine-spionage-app #tiktok #tiktokban

Sicherheitsbedenken gegen TikTok: Im Gespräch mit radioeins/rbb

Heute Vormittag bei radioeins/rbb: Gefährliche Plattform? Sicherheitsbedenken gegen TikTok – beliebte Video-App im Kreuzfeuer Was ist dran an den Vorwürfen? Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen darüber mit dem Informationsrechtler Dennis-Kenji Kipker. Er ist Mitglied im Vorstand Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz in Berlin. https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/_/sicherheitsbedenken-gegen-tiktok-beliebte-video-app-im-kreuzfeue.html

Interview mit der WELT: Milliardengeschäft Überwachung

Im Interview mit der „WELT“ zur Kameraüberwachung in Berlin: Jurist Kipker hält die abschreckende Wirkung der vielen Kameras für begrenzt: „Wer im Affekt eine Straftat begeht, dem ist auch eine Kamera egal. Und wer ein Verbrechen plant, überlegt sich schon im Voraus, wo Kameras ihn filmen könnten.“ https://www.welt.de/wirtschaft/article212708481/Kontrolle-per-Kamera-Die-am-staerksten-ueberwachten-Staedte-der-Welt.html

Live-Interview mit der Deutschen Welle: „TikTok Ban in the US“

Im Live-Interview mit der englischsprachigen Ausgabe der Deutschen Welle konnte ich meine aktuelle Einschätzung zum #tiktokban in den USA abgeben: Nach wie vor halte ich ein dauerhaftes Verbot in dieser Form für unwahrscheinlich. Das Interview kann unter diesem Link bei YouTube nachverfolgt werden.

Pressespiegel Digitalisierung: Juni 2020

Neues Datenschutzgesetz in Dubai verabschiedet: Dubai hat jüngst ein neues Datenschutzgesetz für das Dubai International Financial Centre (DIFC) verabschiedet. Das neue Gesetz trat zum 1. Juli 2020 in Kraft. Mehr dazu auch unter: https://www.privacylaws.com/news/dubai-adopts-new-data-protection-law/ Google warnt die EU vor der Festlegung von KI-Regeln: Google warnt vor einer zu weit gefassten Definition von Künstlicher Intelligenz in […]

Expertentalk an der HSB zur neuen Corona-Warn-App – hier geht es zum Video

Heute Vormittag fand an der Hochschule Bremen unsere Podiumsdiskussion zur neuen Corona-Warn-App statt – vielen Dank für die positive Resonanz und die zahlreichen Fragen aus dem Online-Publikum. In Kürze ist die Diskussion auch auf YouTube verfügbar, und wer ungeduldig ist: heute Abend gibt es Auszüge in der Sendung „buten un binnen“ bei Radio Bremen: https://www.butenunbinnen.de/livestream/livestream102.html […]

Interview mit dem WESER-KURIER zum Datenschutz im Alltag: Dennis-Kenji Kipker empfiehlt Auskunftsrechte stärker einzufordern

Heute in Bremen erschienenes Interview mit dem WESER-KURIER: Dennis-Kenji Kipker wirbt als Experte für Informationsrecht dafür, Datenschutz im digitalen Alltag einzufordern. https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-denniskenji-kipker-empfiehlt-auskunftsrechte-staerker-einzufordern-_arid,1919488.html