Ukraine-Krieg: Für eine Neubewertung russischer Sicherheitssoftware

Liebe Bundesregierung, Juristerei allein bringt noch keine Security:

„Sich auf eine No-Spy-Klausel im Bereich der Hard- und Softwarebeschaffung von ausländischen Anbietern zu verlassen, soweit diese in sicherheitssensiblen Bereichen eingesetzt wird, ist mehr als blauäugig“, kommentiert Kipker. Eine solche Linie lege „erhebliche Missstände“ mit Blick auf Technologiesouveränität sowie das Vertrauen von Regierung und Behörden in unsichere Drittstaaten offen.“

Link zum vollständigen Beitrag: https://www.heise.de/news/Kaspersky-Co-Politiker-fordern-Neubewertung-russischer-Sicherheitssoftware-6536765.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.