Neue Kolumne im Berliner Tagesspiegel: „Microsoft, die Cybersicherheit und das Kartellrecht: Immer noch nichts dazugelernt?“

Ein Stück Computergeschichte: Erinnert sich noch jemand an den Netscape Navigator – in den 1990er Jahren einer der weltweit führenden Webbrowser mit fast 80% Marktanteil in 1996? So schnell, wie Netscapes Erfolgsgeschichte begann, so schnell kam auch dessen Absturz mit einem gegen Null Prozent tendierenden Marktanteil in den frühen 2000er-Jahren. Mittlerweile ist Netscape schon lange tot, doch sein damaliger Hauptkonkurrent Internet Explorer aus dem Hause Microsoft – oder besser: dessen Nachfolger Edge – lebt immer noch. Woran das liegt? Netscape verlor Ende der 90er-Jahre den damaligen „Browserkrieg“ gegen Microsoft, dem ein langwieriges Kartellverfahren in den USA vorausging. Doch der Netscape Navigator steht nicht allein als Verlierer auf dem Schlachtfeld kartellrechtlicher Verfahren, die Microsoft in den letzten 25 Jahren überstanden hat: Sun Microsystems mit Java, Mozilla, Opera, Slack und OVH, um nur einige weitere Namen zu nennen. Der Vorwurf der Softwareindustrie gegen Microsoft ist letzten Endes immer ähnlich: Microsoft nutze seine marktbeherrschende Stellung aus, um kleinere Konkurrenten zu verdrängen, indem es eine Vielzahl neuer Produkte tief in sein Betriebssystem Windows oder in weltweit genutzte Flaggschiffprodukte wie die Office Suite integriert. Und dieser Vorwurf ist durchaus nicht unberechtigt! Für meine heutige Kolumne im Berliner Tagesspiegel habe ich die großen Kartellverfahren gegen Microsoft seit dem Jahr 1998 recherchiert und die Ergebnisse sind gleichermaßen beeindruckend wie erschreckend: Denn dem US-Softwareriesen ist es immer wieder gelungen, sich mit juristischem und politischem Kalkül aus der Schlinge der Kartellverfahren zu ziehen – letztlich mit gravierenden Folgen für den freien Wettbewerb, für die Innovation und die Cybersicherheit, wie wir allerspätestens und wieder einmal seit dem aktuellen Outlook-Skandal mit einer neuen Outlook-App feststellen können, die technisch ebenfalls tief in die Microsoft-Betriebsumgebung integriert wurde. Was man daraus folgern kann und warum es so nicht weitergehen sollte, kann man hier im Volltext nachlesen: https://background.tagesspiegel.de/cybersecurity/microsoft-die-cybersicherheit-und-das-kartellrecht-immer-noch-nichts-dazugelernt

#microsoft #cybersecurity #kartellrecht #netscape #browserkrieg #computergeschichte #tagesspiegel #berlin #denniskenjikipker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert